Ist die Änderung der Augenfarbe mit der Neoris-Technik permanent?

Stabilität der Farbe und Resorption

Die Operation zur Änderung der Augenfarbe mit der Neoris-Keratopigmentierung ist definitiv. Jedoch werden uns regelmäßig Fragen zur Stabilität der Farbe gestellt. Es ist manchmal möglich, eine leichte Resorption des Farbstoffs festzustellen, die zu einer Reduzierung der Farbintensität führt. Diese Resorption kann problemlos durch eine Auffrischung ausgeglichen werden.

Warum verblasst die Farbe?

 
Es handelt sich um ein natürliches Phänomen, das durch eine starke Sonneneinstrahlung auf die Augen verstärkt werden kann. Der Farbstoff kann nämlich von der Hornhaut absorbiert werden, wodurch die Farbe abgeschwächt wird. Das ist bei vielen operierten Patienten der Fall. Jedoch verursacht dies keinerlei Sehprobleme, Schmerzen oder Reizungen. Außerdem ist bei manchen Patienten auch ein Jahr nach der Operation keinerlei Resorption erkennbar.

Sie brauchen sich auf keinen Fall Sorgen zu machen! Das Ergebnis bleibt sehr gut, denn auch wenn sie nicht mehr so intensiv ist, wird die Farbe nicht verschwinden. Es ist übrigens sehr wahrscheinlich, dass die Farbe 15 bis 20 Jahre nach dem Eingriff noch vorhanden ist, auch ohne Auffrischung. Da die Chirurgie zur Änderung der Augenfarbe mit der Neoris-Keratopigmentierung jedoch erst seit sechs Jahren praktiziert wird, können wir dies nicht mit absoluter Sicherheit versichern.
 

Sind einige Farben stärker von der Resorption betroffen als andere?

 
Bisher haben wir keinen Zusammenhang zwischen Farbe und Resorption festgestellt. Es gibt keine Farbe, die langsamer resorbiert wird als andere.
 

Gibt es Möglichkeiten, diese Resorption aufzuhalten?

 
Es gibt in der Tat eine Lösung, um die Farbe aufzufrischen und ihr wieder mehr Intensität zu verleihen. Es handelt sich ganz einfach um eine Auffrischung. Dabei injiziert der Chirurg erneut eine kleine Menge Farbstoff, um die Dichte der Farbe zu erhöhen. Wenn die Resorption innerhalb von sechs Monaten nach dem Eingriff stattfindet, ist die erste Auffrischung kostenlos. Mehr zu den Preisen.
 

Wann soll man eine Auffrischung vorsehen?

 
Es ist nicht möglich, Intervalle für die Auffrischungen vorzusehen, da die Geschwindigkeit der Resorption von Patient zu Patient verschieden ist. Bei manchen kann dies bereits nach einigen Wochen oder Monaten eintreten, während bei anderen die Resorption erst mehrere Jahre nach dem Eingriff festgestellt wird. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.
 
Bei vielen Patienten ermöglicht diese Resorption im Laufe der Zeit ein natürlicheres Finish. Da sich die Farbe natürlich in die Iris einlagert, neigt sie dazu, zu verblassen und das Auge gleichmäßiger einzufärben.

 

Das bedeutet: Auch wenn die Technik der Keratopigmentierung eine definitive Änderung der Augenfarbe ermöglicht, wurde bei einigen Patienten eine Resorption festgestellt. Seien Sie beruhigt, dieser Prozess ist völlig normal, ungefährlich, aber beinahe unvermeidbar, und er lässt sich leicht korrigieren.